Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.48548/pubdata-400
Resource typeDissertation
Title(s)Soziale Beziehungen unter Exklusionsbedingungen: Zum Zusammenhang von Überschuldung, Verbraucherinsolvenz und Sozialkapital
Alternative title(s)Social support in times of social exclusion: The relationship between overindeptedness, bankruptcy and social capital
DOI10.48548/pubdata-400
Handle20.500.14123/435
CreatorMaischatz, Katja
AdvisorBurkart, Günter  132814447
AbstractBased on theoretical considerations on the social problem of overindebtedness and bankruptcy a lack of debtors resources has to be stated. Relying on the assumption of multiple exclusion this paper discusses forms of social capital and its inclusion potential for debtors new start. Focusing on social capital as an activatable resource special attention is given to different individual strategies of passing bankruptcy successfully. The various forms of relationship benefits can be analyzed at best by a combination of the resource-based social capital approach and concepts of social support. Results show that under conditions of exclusion the informal social support networks of debtors are newly constituted as social capital. In addition to the support and inclusion effect, also a negative effect can be found implying reinforcement of exclusion and social closure.

Ausgehend von theoretischen Überlegungen zum sozialen Problem der Überschuldung und Verbraucherinsolvenz sowie der zugrunde liegenden Annahme eines Ressourcenmangels von Schuldnern wird in dieser Arbeit einerseits empirisch untersucht, wie sich deren Sozialkapital angesichts einer mehrfachen Exklusion darstellt und andererseits, welches Inklusionspotenzial aus diesem Sozialkapital resultiert. Mit der Fokussierung auf das Sozialkapital als aktivierbare Ressource werden den unterschiedlichen Handlungsstrategien und dem Bemühen um ein erfolgreiches Passieren der Verbraucherinsolvenz besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Durch die weitere Verknüpfung des ressourcenbasierten Sozialkapitalansatzes mit Konzepten sozialer Unterstützung lassen sich zudem die unterschiedlichen Formen von Beziehungsleistungen konzeptuell einbinden. Insbesondere zeigt sich, dass sich unter den beschriebenen Exklusionsbedingungen informelle Unterstützungsleistungen als Sozialkapital neu konstituieren. Neben den positiven Unterstützungs- und Inklusionseffekten können sich jedoch auch negative, exklusionsverstärkende Effekte beobachtet werden, die sich u.a. in einer Tendenz zur sozialen Schließung äußern.
LanguageGerman
KeywordsÜberschuldung; Privatkonkurs; Soziales Netzwerk
Date of defense2013-04-12
Year of publication in PubData2014
Publishing typeFirst publication
Date issued2014-04-01
Creation contextResearch
Granting InstitutionLeuphana Universität Lüneburg
Published byMedien- und Informationszentrum, Leuphana Universität Lüneburg
Files in This Item:
File SizeFormat 

DissKMaischatz.pdf
MD5: 51e71a2870cc972121233d4681290832
License:  Nutzung nach Urheberrecht
open-access

2.74 MB

Adobe PDF
View/Open

Items in PubData are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Citation formats
Access statistics

Page view(s): 3

Download(s): 0