Bitte benutzen Sie diese Kennung, um auf die Ressource zu verweisen: https://doi.org/10.48548/pubdata-530
RessourcentypDissertation
TitelSprachliche Heterogenität im Fachunterricht: Modellierung und Messung professioneller Kompetenzen von (angehenden) Lehrkräften
Weitere(r) TitelLinguistic heterogeneity in content teaching: Modeling and measuring professional competencies of (preservice) teachers
DOI10.48548/pubdata-530
Handle20.500.14123/565
Autor*inHammer, Svenja  116554234X
Gutachter*inEhmke, Timo  0000-0001-9572-2185  136665438
Lengyel, Drorit  138210462
Koch-Priewe, Barbara  124214193
Betreuer*inEhmke, Timo  0000-0001-9572-2185  136665438
AbstractTeachers require professional competencies to adequately facilitate multilingual learners. Thus, learning opportunities regarding linguistic heterogeneity during university studies are pivotal. To identify and evaluate adequate opportunities to learn, this thesis focuses on (1) modelling cognitive and motivational-affective facets of professional competency for Linguistic Heterogeneity, and (2) measuring the cognitive facets with the DaZKom-test and the motivational-affective facets with a questionnaire. This thesis reports the validation of the test score interpretation of the DaZKom-test, the identification of types concerning (pre-service) teachers´ beliefs towards multilingualism in school, and a theoretically broadened competency model that enables to compare (pre-service) teachers' competencies. In combination, this work represents an important step towards a better understanding of teacher education regarding teaching multilingual learners.

Lehrkräfte benötigen professionelle Kompetenzen, um den spezifischen Bedürfnissen von mehrsprachigen Schülern gerecht zu werden. Gelegenheiten zum Kompetenzerwerb im Bereich sprachlicher Heterogenität sind daher unerlässlich in der Lehramtsausbildung. Um angemessene Lerngelegenheiten identifizieren und evaluieren zu können, werden in dieser Arbeit zum einen die kognitiven und motivational-affektiven Facetten professioneller Kompetenz für den Bereich Sprachliche Heterogenität modelliert. Zum anderen werden ein Testinstrument zur Messung der kognitiven Facetten (DaZKom-Test) sowie ein Fragebogen zur Erfassung motivational-affektiver Facetten vorgestellt. Die vorliegende Arbeit informiert über die Validierung der Testwertinterpretation des DaZKom-Tests, die Identifizierung von Typen bezogen auf ihre Überzeugungen zu Mehrsprachigkeit in der Schule bei angehenden Lehrkräften, und stellt ein erweitertes theoretisches Kompetenzmodell vor, welches einen internationalen Vergleich von Kompetenzen (angehender) Lehrer ermöglicht. Anhand der gewonnenen Ergebnisse dieser Arbeit ist ein besseres Verständnis der Lehramtsausbildung in Bezug auf den Umgang mit mehrsprachigen Schülern möglich.
SpracheDeutsch
Englisch
SchlagwörterMultilingualism; Professional Competence; Teacher Education; Mehrsprachigkeit; Lehrkräfte; Berufliche Kompetenz; Lehrkräftebildung; Deutsch als Zweitsprache
Datum der Disputation2016-10-20
Jahr der Veröffentlichung in PubData2018
Art der VeröffentlichungErstveröffentlichung
Datum der Erstveröffentlichung2018-10-04
EntstehungskontextForschung
Grad-verleihende InstitutionLeuphana Universität Lüneburg
Veröffentlicht durchMedien- und Informationszentrum, Leuphana Universität Lüneburg
Dateien zu dieser Ressource:
Datei GrößeFormat 

Diss_Hammer.pdf
MD5: a655ba15e6b2330114f4b5e0638465e6
Lizenz:  Nutzung nach Urheberrecht
open-access

1.67 MB

Adobe PDF
Öffnen/Anzeigen

Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt.

Ansichten
Zitationsformate
Datensatz Exporte
Zugriffsstatistik

Seitenaufruf(e): 21

Download(s): 10