Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.48548/pubdata-103
Resource TypeJournal Article
TitleVon Metapher zu Metapher : eine kritische Auseinandersetzung mit Kösels 'Subjektiver Didaktik'
DOI10.48548/pubdata-103
Handle20.500.14123/122
CreatorSaldern, Matthias von  121555100
AbstractKösel stellte 1991 seine Subjektive Didaktik vor, die der in drei Schritten entwickelt: (1) Rückgriff auf die Theorie der Autopoiese von Maturana und Varela (Hauptaspekt Kösels: Der Mensch ist autonom) und auf den Radikalen Konstruktivismus (Hauptaspekte Kösels: Der Mensch konstruiert seine Umwelt).(2) Rückgriff auf das Habituskonzept von Bourdieu. (Hauptaspekt Kösels: Der Mensch ist gesellschaftlich geformt.). (3) Aufbau der Subjektiven Didaktik: Lernen ist ein nicht zu beeinflussender, rekursiver Prozeß; Lernen kann man nur anregen. Es wird gezeigt, daß Kösel seine theoretische Fundierung nicht genügend expliziert und daher seine im dritten Schritt formulierte Subjektive Didaktik keine Folge seiner theoretischen Grundlage ist. Kösels in die richtige Richtung weisender Ansatz bedarf daher einer umfassenden Reformulierung.
LanguageGerman
KeywordsPädagogik
Year of Publication in PubData2003
Publishing TypeParallel publication
Date issued1992
Creation ContextResearch
Published byMedien- und Informationszentrum, Leuphana Universität Lüneburg
Related Resources Relations of this publication
  Information regarding first publication
FieldValue
Resource typeJournal
Title of the resource typeZeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik
Publication year1992
Pages428 - 436
PublisherSteiner
Files in This Item:
File SizeFormat 

Koesel.pdf
MD5: e1e8250373358dd43f79615f304b807c
License:  Nutzung nach Urheberrecht
open-access

91.45 kB

Adobe PDF
View/Open

Items in PubData are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Citation formats
Access statistics

Page view(s): 23

Download(s): 3